Romedius Pilgerweg über die Alpen

romedius-970-400

Romedius Pilgerweg – Zu Fuß über die Alpen

200 Kilometer und rund 10.000 Höhenmeter durch die Tiroler und Trentiner Berge und Täler von Thaur bei Innsbruck bis nach San Romedio im Trentino

Dieser Weg, der im Jahre 2014 ins Leben gerufen wurde, gilt als erster hochalpiner Pilgerweg der im Geiste der Zusammenarbeit der Tiroler Landesteile Nord- und Südtirol sowie dem Trentino errichtet wurde. Der Tourverlauf beeindruckt durch die landschaftliche Vielfalt.

Knapp 200 Kilometer und rund 10.000 Höhenmeter sind durch die Tiroler und Trentiner Berge und Täler von Thaur bei Innsbruck bis nach San Romedio im Trentino zu durchwandern. Dabei passiert man viele landschaftliche Höhepunkte wie die Sillschlucht, das Trunajoch, den Oberberger See, die Maurerscharte, das Innerpflersch- und Ridnauntal, das Schneeberggebiet, die Spronser Seen und das mediterrane Etschtal mit dessen Weinbergen und Obstplantagen. Unterwegs warten viele Pilgerstätten wie das Romedius-Kirchl, Maria Waldrast, Unsere lieben Frauen im Walde und San Romedio zur inneren Einkehr auf.

Der Heilige Romedius gilt als der Schutzpatron der Pilger und Wanderer. Er soll nach Überlieferungen von Thaur bis in Trentiner Nonstal auf einem Bären geritten sein. Daher wird er meist mit Pilgerstab und einem Bären dargestellt.

Vortrag zur Tour

Bildergalerie

error: Inhalte sind geschützt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen