Grenztor D – Entdeckungen am Grünen Band

1300 Kilometer auf dem Iron Curtain Trail.

Fast 30 Jahre nach dem Mauerfall 1989 in Berlin ist die ehemalige innerdeutsche Grenze länger offen als sie in Zeiten des Kalten Krieges Deutschland teilte.

Andreas Hartmann kennt die Zeit vor und nach der Grenzöffnung und hat mit seiner Radreise entlang des sogenannten Grünen Bandes die Veränderungen beobachtet.

Auf einer Strecke von rund 1.300 Kilometern ist er direkt auf oder in unmittelbarer Nähe neben dem ehemaligen Todesstreifen geradelt. Der Streckenabschnitt gehört zur Europäischen Radfernroute 13 „Iron Curtain Trail“, die entlang des Eisernen Vorhangs insgesamt über knapp 8.000 Kilometer von Istanbul bis zur Barentssee verläuft.

Die deutsche Strecke ist er in zwei Teilabschnitten gefahren. Während Hartmann im Mai 2017 den südlichen Teil vom Dreiländereck Sachsen/Bayern/Böhmen bis nach Hörschel an der Werra absolvierte, setzte er im Juni 2018 die Tour bis an die Ostsee zur Halbinsel Priwall bei Travemünde fort.

Unzählige Male passierte er dabei die Landesgrenzen der neun am Grünen Band liegenden Bundesländer Sachsen, Thüringen, Bayern, Hessen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

Bei Interesse an einem Vortrag nutzen Sie bitte das Kontaktformular zum Bildera-Vortragsprogramm. Sie erhalten umgehend ein unverbindliches Angebot.

Bildergalerie